Externer Datenschutz­beauftragter

Wir stellen den externen Datenschutzbeauftragten für zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen.
Lassen Sie sich unverbindlich beraten und informieren Sie sich zum Thema externer Datenschutzbeauftragter!

BERATUNG ANFORDERN ALLE INFOS

Was uns auszeichnet

Optimale Beratung

Bei uns erhalten Sie Antworten auf Ihre individuellen Fragen zum Thema Datenschutz

Erfahrene Juristen

Unsere Experten überzeugen mit fachlicher Expertise und Datenschutz Wissen

Kostenkontrolle

Unsere unterschiedlichen Leistungspakete bieten Ihnen vollständige Kostentransparenz

Absicherung

Mit unserer Beratung sichern Sie Ihr Unternehmen datenschutzrechtlich ab

Lassen Sie sich von uns beraten

Bitte füllen Sie das Formular möglichst vollständig aus. Wir kontaktieren Sie mit passenden Terminvorschlägen für Ihre persönliche Beratung. Telefonisch erreichen Sie uns unter

  1. 1Ihre Angaben
  2. 2Unser Terminvorschlag
  3. 3Persönliche Beratung

Jetzt
unverbindlich
beraten lassen!

Contact Page

  • Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Umfassende Beratung im Bereich Datenschutz
Wir stehen Ihnen zur Seite!

Die Datenschutz-Grundverordnung setzt im Umgang mit personenbezogenen Daten neue Maßstäbe und regelt den Datenschutz europaweit. Damit Sie die Herausforderungen, mit denen sich Unternehmen konfrontiert sehen, problemlos meistern, beraten Sie unsere externen Datenschutzbeauftragten umfassend zu allen datenschutzrechtlichen Fragen.

Als externer Datenschutzbeauftragter unterstützen wir Sie in vielseitigen Bereichen zum Thema Datenschutz. Mit uns erhalten Sie:

  • Einen externen Datenschutzbeauftragten mit juristischem Hintergrund und fachlicher Expertise: Sie müssen keinen internen Mitarbeiter schulen und ausbilden
  • Optimale Beratung zur aktuellen Gesetzeslage: Unsere Berater sind durch kontinuierliche Weiterbildung zu datenschutzrechtlichen Themen stets auf dem neusten Stand und unterstützen Ihr Unternehmen mit ihrem Fachwissen
  • Zertifizierte Spezialisten: Unsere Datenschutzexperten und externen Datenschutzbeauftragten sind durch TÜV und DEKRA zertifiziert und verfügen über nachweisbares Expertenwissen
  • Transparente Kostenstruktur: Mit der Auswahl Ihres individuellen Leistungspakets haben Sie alle Kosten transparent im Überblick. Sie haben keine versteckten Kosten zu befürchten
  • Datenschutzrechtliche Absicherung: Der externe Datenschutzbeauftragte haftet für die Erfüllung der Aufgaben und der ihm vertraglich auferlegten Pflichten in vollem Umfang

„Mit meiner fundierten Erfahrung in der operativen Unternehmensberatung helfe ich Ihnen dabei, die Vorgaben der DSGVO pragmatisch umzusetzen.“

Dominik Fünkner | zertifizierter Datenschutzbeauftragter & Geschäftsführer

Unsere Kunden - Von innovativen Startups bis zu gestan­denen Traditions­unternehmen

Die Meinungen unserer zufriedenen Kunden:

"Als mittelständisches Traditionsunternehmen ist der Schutz unserer Kundendaten von höchster Bedeutung – deshalb vertrauen wir auf das Experten-Team von Datenschutzexperte.de"

Nicolas Lindner, Geschäftsführer
„In allen Fragen rund um das Thema Datenschutz vertraue ich auf die Expertise von Datenschutzexperte.de. Die Zusammenarbeit ist durchgängig unkompliziert, konstruktiv und lösungsorientiert!“

Lukas Pieczonka, Geschäftsführer McMakler
"Als moderne Finanz-und Debitoren-Plattform für Unternehmen stehen wir häufig vor komplexen Herausforderungen im Bereich Datenschutz. Mit Datenschutzexpterte.de haben wir einen zuverlässigen und engagierten Partner an unserer Seite, der uns als externer Datenschutzbeauftragter stets erfolgreich unterstützt."

Stefan Haggenmiller, Geschäftsführer Bilendo

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (externer DSB)?

Laut Definition des Wirtschaftslexikons ist ein Datenschutzbeauftragter „eine Person, die die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften zu überwachen hat.“ Dem betrieblichen Datenschutz wird durch die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO) eine immer gewichtigere Bedeutung beigemessen. Eine Schlüsselrolle nimmt hierbei der betriebliche Datenschutzbeauftragte ein. Die Position des Datenschutzbeauftragten muss dabei von jedem Unternehmen besetzt werden, in dem mindestens zehn Mitarbeiter ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut sind. Ob die Bestellung des DSB intern oder extern realisiert wird, kann jedes Unternehmen selbst entscheiden.

Diese umfangreiche und komplexe Position kann zwar von einem internen Mitarbeiter übernommen werden. Der entsprechende Mitarbeiter muss jedoch über eine entsprechende Ausbildung sowie Zertifizierung verfügen und von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt werden. Der externe Datenschutzbeauftragte wird im Rahmen eines Dienstleistungsverhältnisses für ein Unternehmen tätig und kann somit die Aufgabe des betrieblichen Datenschutzbeauftragten übernehmen.

Welche Aufgaben hat der externe Datenschutzbeauftragte?

Typische Aufgaben des externen Datenschutzbeauftragten

Sensibilisierung und Schulung der Mitarbeiter

Verpflichtung der Mitarbeiter auf das Datengeheimnis

Kontrolle der TOMs

Überprüfung des VVT

Dokumentation und Prüfung von AV-Verträgen

Erstellung von jährlichen Tätigkeitsberichten

Die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten werden von Art. 38 DSGVO und Art. 39 DSGVO ferner definiert. Die Aufgaben verteilen sich dabei gleichermaßen auf die Tätigkeit innerhalb des Unternehmens, die Rolle gegenüber den Aufsichtsbehörden sowie die Funktion gegenüber Betroffenen.

In Hinblick auf die interne Tätigkeit des externen Datenschutzbeauftragten im Unternehmen, lassen sich drei Hauptaufgaben festhalten:

  • Unterrichtung und Beratung des Unternehmens
  • Überwachung der Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben
  • Beratung und Überwachung im Rahmen der Datenschutz-Folgenabschätzung

Neben diesen drei Hauptaufgaben ist der externe Datenschutzbeauftragte der erste Ansprechpartner eines Unternehmens, wenn Fragen zum Thema Datenschutz aufkommen. Um Fragen von Kunden, Mitarbeitern, der Geschäftsführung oder von Dritten kompetent beantworten zu können, ist eine umfangreiche Ausbildung des externen Datenschutzbeauftragten unerlässlich.

Wenn Sie datenschutzexperte.de als Ihren externen Datenschutzbeauftragten bestellen, überwachen wir die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Anforderungen in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Datenschutzmanager (unserem Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen) und sorgen für die datenschutzrechtliche Absicherung Ihres Unternehmens.

Die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten in Abhängigkeit vom Beratungsbedarf

Basis 150€

Bei Unternehmen ohne Onlinepräsenz und mit Erfahrung im Datenschutz besteht geringer Beratungsbedarf. Zu den Aufgaben eines externen DSB bei geringem Beratungsbedarf zählen beispielsweise:

  • Datenschutz Bestandsaufnahme
  • Datenschutz Dokumentation
  • Mitarbeiterschulung

Medium 250€

Bei mittelgroßen Unternehmen und Unternehmen mit Onlinepräsenz besteht ein mäßiger Datenschutz Beratungsbedarf.  Aufgaben des externen DSB sind u. a.:

  • Datenschutz Bestandsaufnahme
  • Datenschutz Dokumentation
  • Mitarbeiterschulung
  • Prüfung der Datenschutzerklärung der Unternehmenswebseite
  • Beratung bei Verträgen zur Auftragsverarbeitung (AV)

Premium 500€

Insbesondere bei Unternehmen mit Onlinepräsenz, die sensible personenbezogene Daten verarbeiten und/oder komplexe Datenverarbeitungen ins Tagesgeschäft integriert haben, besteht ein erhöhter Beratungsbedarf. Wichtige Aufgaben des externen DSB sind unter anderem:

  • Datenschutz Bestandsaufnahme
  • Datenschutz Dokumentation
  • Mitarbeiterschulung
  • Prüfung der Datenschutzerklärung der Unternehmenswebseite
  • Datenschutz-Folgeabschätzung Prüfung & Beratung bei Verträgen zur Auftragsverarbeitung (AV)

Die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Grundsätzlich gilt: Je größer das Unternehmen und je komplexer die Datenverarbeitung, desto umfangreicher und vielseitiger gestalten sich die typischen Aufgaben und Tätigkeitsbereiche eines externen Datenschutzbeauftragten.

Was kostet ein externer Datenschutzbeauftragter?

Ein externer Datenschutzbeauftragter ist häufig die günstigere Alternative, da fachliche Weiterbildung (z.B. in Hinblick auf die DSGVO) und Lohnnebenkosten für ihn nicht anfallen. Hinzu kommt, dass er sich zu hundert Prozent um den Datenschutz des Unternehmens kümmert, über bessere Fachkenntnisse verfügt, keinem Interessenkonflikt ausgesetzt und auf Datenschutzberatung spezialisiert ist. Ein interner Datenschutzbeauftragter muss sich dagegen auch noch mit den ihm eigentlich zugedachten Aufgaben im Betrieb beschäftigen, sodass er nur circa fünfundzwanzig Prozent seiner Arbeitszeit für den Datenschutz aufwenden kann.

Die Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten sind vom jeweiligen Beratungsbedarf eines Unternehmens abhängig. Die Branche ist ein guter Indikator für den tatsächlichen Datenschutz Beratungsbedarf eines Unternehmens und wirkt sich somit gleichermaßen auf die monatlichen Kosten des externen Datenschutzbeauftragten aus:

Geringer Datenschutz-BeratungsbedarfMäßiger Datenschutz-BeratungsbedarfHoher Datenschutz-Beratungsbedarf
  • Werkstätten
  • Einzelhandel
  • Handwerksbetriebe
  • Produzierendes Gewerbe
  • Werbeagenturen
  • Hotels/ Tourismus
  • Immobilienbranche
  • Steuerberater
  • Rechtsanwälte
  • Headhunter und Personalvermittler
  • Finanzdienstleister
  • Ärzte
  • Software- und Plattformanbieter

Was sind die Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten?

Die Abbildung der Position des Datenschutzbeauftragten lässt sich wohl intern als auch extern lösen. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bietet der externe Datenschutzbeauftragte viele Vorteile im Vergleich zur Benennung eines internen Datenschutzbeauftragten:

  1. Erfahrene Juristen: Unsere zertifizierten Datenschutzbeauftragten verfügen aufgrund ihres juristischen Hintergrunds über fachliche Expertise und umfangreiches Datenschutz Wissen
  2. Transparente Kostenstruktur: Vertraglich festgelegte Preise und Konditionen geben Ihnen Kostentransparenz
  3. Rechtliche Absicherung: Ein externer Datenschutzbeauftragter haftet für die Erfüllung der Aufgaben und der ihm vertraglich auferlegten Pflichten in vollem Umfang

Wie wird ein externer Datenschutzbeauftragter bestellt?

Anmeldung und Ablauf

Telefonhörer Icon
Beratungsgespräch

Wir ermitteln das passende Leistungspaket für Ihr Unternehmen

Unser Beratungsvertrag orientiert sich an Ihrem Beratungsbedarf

Vertragsabschluss
Handshake Icon
Webinar DSGVO Teilnahmezertifikat
Kick-off

Sie benennen uns als externen DSB und starten mit der Bestandsaufnahme

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Handlungsempfehlungen

Optimierung
Entwicklungskurve Icon

Weitere Informationen zum Thema "Externer Datenschutz­beauftragter"

Datenschutzbeauftragter Kündigungsschutz

Datenschutzbeauftragter Kündigungsschutz

Der spezielle Kündigungsschutz, den interne Datenschutzbeauftragte genießen, war schon bisher häufig ein Argument für die Beauftragung eines externen Experten anstelle eines internen. Mit der seit Mai bindend geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung bleibt der Kündigungsschutz für Datenschutzbeauftragte im Unternehmen Thema.

Näher informieren
Pflicht Datenschutzbeauftragter im Unternehmen

Pflicht Datenschutzbeauftragter

Viele Unternehmen sind bei der Frage „Muss ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden?“ unsicher. Manche gehen recht nachlässig mit der Thematik um und nehmen die Verpflichtung nicht ernst.

Näher informieren
Vertrag Datenschutzbeauftragter

Vertrag Datenschutzbeauftragter

Mit der EU-Datenschutzgrundverordnung und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz kommt der Rolle des Datenschutzbeauftragten seit dem 25. Mai 2018 eine noch größere Bedeutung zu als bisher. Nach wie vor hat das Unternehmen die Wahl, einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten zu ernennen.

Näher informieren
Anfrage absenden +49 89 2500 39220

Mobile Footer

  • Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung