Datenschutzexperte

  • Kompetente Beratung von unseren zertifizierten Datenschutzexperten
  • Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen
  • DSGVO-Konformität zum fairen Preis

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr

Über 1000 zufriedene Kunden

Reclam Verlag
VIU Eyewear
Hans im Glück Logo
Marley Spoon
Schimmel Pianos
Abalon Logo
Holzapfel Tee Handels Kontor

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Minimaler Beratungsbedarf z.B. Handwerks- und Baubranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Angebot anfordern

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Geringer Beratungsbedarf z.B. Personal- und Immobilienbranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Angebot anfordern

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Höherer Beratungsbedarf z.B. Werbebranche und Unternehmensberater

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Paket List

    Webinar für Führungskräfte

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Angebot anfordern

Weil Datenschutz Vertrauenssache ist

Unser wissenschaftlicher Beirat

Exzellente Beratung für Sie

Datenschutz ist ein extrem dynamisches und komplexes Feld. Aus diesem Grund sind stetiger Wissensaustausch und regelmäßige Weiterbildung für die Datenschutzexperten besonders wichtig. Dabei stehe ich dem Team mit fachlichem Input gerne zur Seite. myDSE als eigens entwickelte Datenschutz-Management-Plattform liegt mir hier besonders am Herzen.

Prof. Dr. Boris Paal, M. Jur. (Oxford)

Portrait Boris Paal

 

Was uns auszeichnet

BVD Logo
GDD Logo
MIB Logo

4,96 von 5

SEHR GUT

101 Bewertungen

100%

Empfehlungen

KundenserviceSEHR GUT (4,92)

Preis / LeistungSEHR GUT (4,91)

10.09.2018Empfehlung! Kundenservice sowie Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar. Ich fühle mich wohl hier! Auf die gute Zusammenarbeit.
30.08.2018Empfehlung! 5 von 5 Sternen.
29.08.2018Empfehlung! 4 von 5 Sternen.
28.08.2018Empfehlung! Bisher bin ich mit der Zusammenarbeit äußerst zufrieden! Ich schätze die unkomplizierten Prozesse und die Führung der Datenschutzexperten durch die Anforderungen der DSGVO.
24.08.2018Empfehlung! Wir sind mit den Beratungsleistungen der Datenschutzexperten wirklich sehr zufrieden! Hier leistet eine junge Truppe Arbeit, welche in Puncto Schnelligkeit, umsetzbare Beratung und vor allem im Preis-Leistungsverhältnis meilenweit vor klassischen Anwaltskanzleien liegen dürfte. Einmal ausprobiert, werden wir uns in allen Angelegenheiten zur DSGVO und zu allen zukünftigen Verordnungen nicht mehr von datenschutzexperte.de trennen!
23.08.2018Empfehlung! Beim Thema Datenschutz gab es bei uns immer viel Unsicherheit und auch wenig Zeit, sich damit zu beschäftigen. Daher sind wir froh, dass das Team von Datenschutzexperte uns so professionell und zuverlässig unterstützt. Danke!
22.08.2018Empfehlung! Gerade bei einem so wichtigen Thema wie Datenschutz war es für uns wichtig einen kompetenten und gut erreichbaren Berater sowie Ansprechpartner für Datenschutz-Themen zu haben. Besonders das gute Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Mitbewerbern war ein ausschlaggebender Faktor für uns. Danke für die Beratung!
22.08.2018Empfehlung! Das Team von Datenschutzexperte ist sehr zuverlässig und kompetent. Wer in Sachen Datenschutz Nachhilfe benötigt ist hier an der richtigen Adresse!
17.09.2018Empfehlung! Ich habe nur Komplimente zu Datenschutzexperte. Das Personal ist kompetent, hilfsbereit und mit guten Preisen. Ich konnte auf ihrer Website viele nützliche Informationen finden und bin sehr zufrieden mit dem Service, der mir zur Verfügung gestellt wurde. Ich werde es definitiv empfehlen.
17.09.2018Empfehlung! We are very happy with the service provided by Datenschutzexperte. Many thanks for a great support.

Beratungsgespräch anfordern

Portrait

Wir stehen Ihnen zur Seite

Mit meiner fundierten Erfahrung in der operativen Unternehmensberatung helfe ich Ihnen dabei, die Vorgaben der DSGVO pragmatisch umzusetzen.

Dominik Fünkner

(zertifizierter Datenschutzbeauftragter & Geschäftsführer)

Wissenswertes

Die 3 größten Irrtümer bei externen Dateschutzbeauftragten

1.

„Wir haben schon eine IT-Firma!“

Datenschutz wird leider oft mit IT-Sicherheit verwechselt. Diese deckt aber nur einen geringen Teil des eigentlichen Datenschutzes ab. Denn in jeder Unternehmensabteilung (Personal, Vertrieb, …) bestehen besondere datenschutzrechtliche Vorgaben, die von der IT-Abteilung nicht überschaut werden können.

2.

„Wir haben keinen Bedarf!“

Viele - insbesondere kleine - Unternehmen gehen oft davon aus, dass sie keinen Datenschutzbeauftragten benötigten. Doch bereits ab 9 Personen (dazu zählen auch Freelancer, Praktikanten, …), die z.B. Zugriff auf Outlook haben, ist ein Datenschutzbeauftragter vorgeschrieben.

3.

„Wir wurden noch nie kontrolliert!“

Meist rechnet man nicht damit, dass eine Kontrolle das eigene Unternehmen trifft, bis es passiert. Einige Firmen haben bereits eine Abmahnung erhalten, die sich auf die DSGVO stützt. Ein Großteil der digitalen Unternehmen rechnet fest mit solchen Abmahnungen. 

Unsere FAQs helfen Ihnen weiter

Leistungspakete

Ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten (früher: Verfahrensverzeichnis) ist die Aufstellung der in Art. 30 DSGVO genannten Angaben, über jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, die so detailliert ist, dass sie eine Überprüfung ermöglicht, ob der Ersteller seinen Pflichten nachkommt. Hier wird dokumentiert, welche personenbezogenen Daten aktuell im Unternehmen erfasst und verarbeitet werden und wie diese auch geschützt werden.

Im Rahmen der Verarbeitung „Bewerbermanagement“ bspw. wird dokumentiert, welche Bewerberdaten gespeichert werden, auf welcher Rechtsgrundlage diese verarbeitet werden, wer Zugriff auf diese Daten hat, woher diese Daten herkommen, wie diese wieder gelöscht werden und wie diese Daten geschützt werden

Bei myDSE handelt es sich um unsere eigens entwickelte, digitale Datenschutz-Plattform. Die Plattform ermöglicht Ihnen eine zentrale und übersichtliche Organisation aller datenschutzrechtlich relevanten Aspekte, wie z.B. die Ablage Ihres Verzeichnisses über Verarbeitungstätigkeiten (VVT), das Anlegen Ihrer technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOMs) und die Durchführung der Mitarbeiterschulung.

Technische und organisatorische Maßnahmen sind alle Schutzmaßnahmen, mit denen innerhalb eines Unternehmens eine sichere Verarbeitung von personenbezogenen Daten gewährleistet wird, wobei diese in Hinblick auf Art und Umfang der verarbeiteten Daten auch wirtschaftlich vertretbar sein müssen. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber zwischen technischen und organisatorischen Maßnahmen:

  • Technische Maßnahmen: Alle Maßnahmen, welche sich physisch umsetzen lassen, etwa durch bauliche Maßnahmen wie Alarmanlagen oder durch Soft- und Hardwarevorgaben wie etwa passwortgeschützte Benutzerkonten. Die technischen Maßnahmen beziehen sich auf den Datenverarbeitungsvorgang und damit die Verarbeitungstätigkeit selbst.

  • Organisatorische Maßnahmen: Alle Maßnahmen, die Regeln und Vorgaben betreffen, mit welchen Mitarbeiter zur Einhaltung des Datenschutzes angehalten werden. Dies kann beispielsweise durch Handlungsanweisungen, Dienstanweisungen und Betriebsvereinbarungen erfolgen. Diese beziehen sich auf den äußeren Ablauf bzw. die äußeren Rahmenbedingungen des Datenverarbeitungsvorgangs.

Ein Auftragsverarbeitungsvertrag (früher: Auftragsdatenverarbeitungsvertrag) regelt den Austausch von personenbezogenen Daten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.

Grundsätzlich muss mit jedem Dienstleister ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen werden, sofern der Dienstleister potentiell Zugang zu personenbezogenen Daten hat und die Daten ausschließlich auf Anweisung des Verantwortlichen und zu Zwecken des Verantwortlichen verarbeitet. Verantwortlicher ist derjenige, der allein oder gemeinsam mit anderen über die Mittel und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Hierbei kommt es maßgeblich auf die Entscheidung über die Verarbeitungszwecke an, während die Entscheidung über die technisch-organisatorischen Fragen der Verarbeitung auch auf den Auftragsverarbeiter delegiert werden kann.

In einem Auftragsverarbeitungsvertrag wird z.B. geregelt, welche personenbezogenen Daten eine Werbeagentur erhält, wofür diese Daten verwendet werden dürfen (Bspw. nur um einmalige Weihnachtskarten zu verschicken) und wie diese personenbezogenen Daten von der Werbeagentur geschützt werden müssen.

Nach unserer Erfahrung reichen 10 Beratungsstunden bei der Beratung von Unternehmen mit bis zu 50 Angestellten aus. Unser Angebot wurde daher bewusst so gestaltet, um Ihnen die größtmögliche finanzielle Planungssicherheit zu geben. Sollte dennoch einmal eine umfangreichere Beratung nötig sein, werden wir dies vorab mit Ihnen im Einzelfall abstimmen. Für eine intensivere Betreuung können Sie dann das Leistungspaket upgraden oder uns bei Bedarf stundenweise beauftragen. (Siehe hierzu auch „Was passiert, wenn mir die Beratungsstunden nicht reichen?“)

Gerne dürfen Sie uns zusätzlich für weitere Leistungen wie bspw. Beratungen buchen. Wir unterbreiten Ihnen auf Wunsch ein entsprechendes Angebot. Für unsere bestehenden Kunden beträgt der Stundensatz für nicht im gebuchten Paket enthaltene Leistungen 160,- EUR pro beratende Stunde. Abgerechnet wird hierbei in 15 Minuten-Takt; dies bezieht sich sowohl auf die telefonische als auch auf die elektronische Beratung.

Die Mitarbeiterschulung ist eine interaktive Online-Schulung, bei der allgemeines Wissen und Informationen zum Thema Datenschutz mit anschaulichen Praxisbeispielen vermittelt wird. Zum Abschluss erfolgt ein Test, welcher vom Mitarbeiter so häufig wiederholt werden kann, bis er den abschließenden Test erfolgreich bestanden hat. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten dann umgehend ein Zertifikat per E-Mail. Wir fragen keine Datenschutzparagraphen ab, sondern sensibilisieren die Mitarbeiter für das Thema Datenschutz.

Der Vorteil unserer Online-Schulung liegt darin, dass jeder Mitarbeiter den Zeitpunkt individuell festlegen kann. Sie haben daher keine Probleme in der Arbeitsorganisation und der Zeitaufwand für das Unternehmen wird minimiert.

Nein! Wichtig ist, dass dem Datenschutzbeauftragten alle nötigen Informationen vorliegen, die er zur Erfüllung seiner Aufgaben benötigt und dass er für die Unternehmensleitung sowie für Mitarbeiter, Kunden, Behörden usw. stets Ansprechpartner im Bereich Datenschutz ist. All dies können wir Ihnen bieten, denn wir sind per Telefon oder Mail an jedem Werktag während der Bürozeiten für Sie erreichbar. Auf Wunsch können auch gerne Vor-Ort-Termine vereinbart werden.

Das Basis-Paket eignet sich insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen mit geringem datenschutzrechtlichen Beratungsbedarf, die sich mit einem externen Datenschutzbeauftragten zusätzlich absichern wollen. 

Das Medium-Paket ist für kleine und mittlere Unternehmen geeignet, welche sich sowohl rechtlich absichern, als auch eine individuelle Beratung genießen möchten. Zusätzlich zur Basisabsicherung erhalten Sie eine Datenschutzberatung, die Auftragsverarbeitungsverträge und die Kommunikation mit Behörden sowie Betroffenen (Kunden, Mitarbeiter, Bewerber, …) mit jeweils zehn Stunden im Jahr hinzu.

Das Premium-Paket richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit zahlreichen und/oder komplexeren Kernleistungen. Die individuelle Beratungszeit erhöht sich und wir erbringen zusätzlich auch Leistungen im Bereich der Datensicherheit.

Audit

Der Datenschutzbeauftragte muss die wesentlichen Prozesse im Unternehmen kennen und den Datenfluss nachvollziehen können. Zudem muss er überprüfen, ob und wie die nötige Datensicherheit erreicht wird und werden kann. Dies erreichen wir in einem zweistufigen Verfahren: Zunächst füllen Sie unsere Online-Fragebögen aus, wobei Sie hier zeitlich absolut flexibel sind. Im zweiten Schritt werden dann in einem Auditgespräch alle offenen Fragen besprochen und geklärt. Im Anschluss hieran erhalten Sie unseren Auditbericht, der Handlungsempfehlungen und Hinweise im Bereich Datenschutz für Ihr Unternehmen erhält. Wir begrenzen dadurch den zeitlichen Aufwand für die Unternehmensführung auf ein Minimum.

Wir benötigen Informationen aus verschiedenen Unternehmensbereichen. Daher sollten Ihre Fachleute für IT, Einkauf, Vertrieb, Personal und Buchhaltung zumindest bei den Fragebögen mit einbezogen werden. Das Auditgespräch selbst ist jedoch keine Prüfung im negativen Sinne, sondern lediglich eine Aufnahme des Ist-Zustandes. Eine angenehme und konstruktive Gesprächsatmosphäre ist uns daher sehr wichtig.

In unserem zweistufigen Verfahren findet der zweite Teil, also die Nachbesprechung der unklaren und der kritischen Punkte, in einem persönlichen Gespräch statt. Sie haben die Wahl, ob Sie diesen zweiten Auditteil lieber als Telefon-Audit oder als Präsenz-Audit in Ihren Geschäftsräumen durchführen möchten.

Vertrag

Vor Vertragsstart findet grundsätzlich ein telefonisches Beratungsgespräch mit einem unserer zertifizierten Datenschutzbeauftragten statt, bei dem wir Ihrem Unternehmen das passende Leistungspaket zuordnen. Hieran anknüpfend schicken wir Ihnen unseren Beratervertrag zu. Sobald Sie uns diesen unterschieben zurückkommen lassen, kann die Datenschutz-Beratung beginnen.

Die Verträge haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Auf diese Weise kann Ihr Datenschutzbeauftragter ein Vertrauensverhältnis mit Ihnen aufbauen und Ihr Unternehmen auch bei der Umsetzung der Handlungsempfehlungen begleiten.

Verträge starten zum 1. des jeweiligen Monats.

Nachdem der unterschriebene Vertrag bei uns eingegangen ist, stellt sich Ihr persönlicher Datenschutzbeauftragter bei Ihnen persönlich vor samt dem detaillierten Projektablauf. Zudem erhalten Sie von uns zum Vertragsstart die offizielle Bestellurkunde des Datenschutzbeauftragten gemäß Datenschutzgrundverordnung und einen ersten Fragebogen zu den Basisinformationen Ihres Unternehmens. All dies dauert nur wenige Tage.

Allgemein

Wir agieren als externer Datenschutzbeauftragter Ihres Unternehmens mit zertifizierten Datenschutzbeauftragten für Sie im Bereich Datenschutz. Unser Team besteht aus mehr als zwei Dutzend Experten mit zumeist juristischem Hintergrund. Ziel ist es, das Thema Datenschutz in Ihrem Unternehmen möglichst schlank und effizient zu halten. So ermöglichen wir Ihnen einen transparenten Einblick in unsere Datenschutzdienstleistungen, die Ihr Unternehmen entlasten / Ihr Tagesgeschäft bzw. Ihre Wirtschaftlichkeit nicht belasten.

Durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde erstmals der Datenschutz in der gesamten EU auf ein einheitliches Niveau gebracht. Das hat zahlreiche Auswirkungen auf Unternehmen, die in irgendeiner Weise mit personenbezogenen Daten arbeiten. Neben zahlreichen zusätzlichen Pflichten wurde mit der Anwendbarkeit der DSGVO seit dem 25. Mai 2018 insbesondere auch der Bußgeldrahmen für Datenschutzverstöße deutlich angehoben. Künftig können Bußgelder in Höhe von bis zu 4 Prozent der Jahresumsätze des Unternehmens verhängt werden. Die Deckelung der Bußgelder beginnt erst bei 20 Millionen Euro. Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie hier: www.datenschutzexperte.de/blog.

Falls Ihre Frage hier nicht beantwortet wurde, melden Sie sich einfach kurz bei uns!
Telefonisch erreichen Sie uns unter: 089 2500 39 220
E-Mail: info@datenschutzexperte.de