Die höchsten DSGVO-Strafen – und wie man sie vermeidet

Alles zu DSGVO-Strafen, typischen Stolperfallen beim Datenschutz und aktuellen Bußgeldzahlen

  • Rekordbußgelder im Überblick
  • Häufige Ursachen für Strafzahlungen
  • Fakten zur Bußgeldberechnung

Kostenlos downloaden

Seit die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Jahr 2018 in Kraft getreten ist, haben die Datenschutzbehörden der EU-Mitgliedstaaten eine neue Aufgabe: Sie verhängen regelmäßig Bußgelder gegen kleine und große Datenpannen in Unternehmen. Die Strafen sind zum Teil empfindlich und haben 2023 erstmals die Milliardengrenze überschritten – für ein einziges Unternehmen.

Möchten Sie das Risiko von Bußgeldern im Zusammenhang mit der DSGVO für Ihr Unternehmen reduzieren? Dann verschaffen Sie sich mit unserem Whitepaper einen Überblick über die häufigsten Fehler, die Strafen für Unternehmen nach sich ziehen und erfahren Sie, wie Sie es besser machen.

Whitepaper-Download: Teure Datenschutzpannen und ihre Auslöser

Erfahren Sie in unserem Whitepaper, welche Datenschutzverstöße Unternehmen vermeiden sollten und welche Bußgelder ansonsten drohen können.

Alles rund um Strafen bei Datenschutzverstößen

Laden Sie jetzt unser Whitepaper zu DSGVO-Bußgeldern herunter. Sie erwarten darin

  • die wichtigsten Fakten zu DSGVO-Strafen  
  • aktuelle Bußgeldzahlen
  • die höchsten Strafen für Datenschutzverstöße
  • typische Stolperfallen beim Datenschutz, die Sie meiden sollten
  • Basics zur Berechnung von DSGVO-Bußgeldern

FAQ zu DSGVO-Bußgeldern

Die DSGVO sieht vor, dass Verstöße von Unternehmen gegen die Vorgaben zum Datenschutz mit bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr geahndet werden dürfen – dabei zählt, welcher Wert der höhere ist. Die Höhe hängt unter anderem von der Art und der Schwere des Verstoßes ab. Klar ist jedoch: Je erfolgreicher Ihr Unternehmen ist, desto empfindlicher kann die Strafe bei Datenschutzverstößen ausfallen.

Bei einem Verstoß gegen die Grundsätze der DSGVO ist es für Unternehmen wichtig, schnell zu handeln. Ansonsten drohen neben Bußgeldern auch Reputationsschäden. Wie Sie sich richtig verhalten, erfahren Sie in unserem Ratgeber zu Datenschutzverstößen.

Schützen Sie sich vor DSGVO-Bußgeldern

Überlassen Sie Ihren Datenschutz erfahrenen Expert:innen und reduzieren Sie damit effektiv das Risiko eines DSGVO-Verstoßes. Unser Team unterstützt Sie dabei und sorgt dafür, dass Ihr Team typische Datenschutzfallen sicher vermeidet. 

Vereinbaren Sie jetzt eine unverbindliche Beratung – damit der Datenschutz von einer Gefahrenquelle zum Mehrwert für Ihr Unternehmen wird.

Weiteres aus der Kategorie "Datenschutz Whitepaper"

Teaserbild mit Deckblatt Google Fonts: Das können Sie jetzt tun

Leitfaden: Google Fonts - Das ist zu tun

  • Was sind Google Fonts? 
  • Wie ist die Rechtslage?
  • Wie sichere ich mich ab?

Leitfaden herunterladen

Aktuelle Beiträge zum Thema Datenschutz

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr