Person am Schreibtisch mit Tablet und Smartphone

Verstoß gegen Datenschutz

Sie vertrauen Ihrem Datenschutzexperten nicht? Jetzt wechseln!
Bei unserem Team aus erfahrenen TÜV-/DEKRA-zertifizierten Datenschutzexperten, Volljuristen und IT-Spezialisten sind Sie in besten Händen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) definiert den Verstoß gegen den Datenschutz als eine „unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“. Bei einer Datenschutzverletzung handelt es sich also um eine Vernichtung, einen Verlust, eine Veränderung oder eine unzulässige  Offenlegung von beziehungsweise einen unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten. Die DSGVO bestraft sowohl beabsichtigte oder als auch fahrlässige Datenschutzverletzungen. Wenn die neuen Auflagen der DSGVO nicht eingehalten werden, verstoßen sowohl Unternehmen und Privatpersonen als auch Behörden gegen das neue Gesetz. Nicht nur hohe Bußgelder oder Sanktionen, die die DSGVO angehoben hat, sind die Folge. Eine Datenschutzverletzung kann auch einen immateriellen Schaden in Form eines Imageverlusts nach sich ziehen.

Weshalb ein Verstoß gegen den Datenschutz dringend zu vermeiden ist und wie Sie einem Verstoß bestmöglich vorbeugen, erfahren Sie auf unseren Seiten zum Thema „Verstoß gegen Datenschutz“.

Über 1000 zufriedene Kunden

Reclam Verlag
VIU Eyewear
Hans im Glück Logo
Marley Spoon
Schimmel Pianos
Abalon Logo
Holzapfel Tee Handels Kontor

4,96 von 5

SEHR GUT

101 Bewertungen

100%

Empfehlungen

KundenserviceSEHR GUT (4,92)

Preis / LeistungSEHR GUT (4,91)

10.09.2018Empfehlung! Kundenservice sowie Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar. Ich fühle mich wohl hier! Auf die gute Zusammenarbeit.
30.08.2018Empfehlung! 5 von 5 Sternen.
29.08.2018Empfehlung! 4 von 5 Sternen.
28.08.2018Empfehlung! Bisher bin ich mit der Zusammenarbeit äußerst zufrieden! Ich schätze die unkomplizierten Prozesse und die Führung der Datenschutzexperten durch die Anforderungen der DSGVO.
24.08.2018Empfehlung! Wir sind mit den Beratungsleistungen der Datenschutzexperten wirklich sehr zufrieden! Hier leistet eine junge Truppe Arbeit, welche in Puncto Schnelligkeit, umsetzbare Beratung und vor allem im Preis-Leistungsverhältnis meilenweit vor klassischen Anwaltskanzleien liegen dürfte. Einmal ausprobiert, werden wir uns in allen Angelegenheiten zur DSGVO und zu allen zukünftigen Verordnungen nicht mehr von datenschutzexperte.de trennen!
23.08.2018Empfehlung! Beim Thema Datenschutz gab es bei uns immer viel Unsicherheit und auch wenig Zeit, sich damit zu beschäftigen. Daher sind wir froh, dass das Team von Datenschutzexperte uns so professionell und zuverlässig unterstützt. Danke!
22.08.2018Empfehlung! Gerade bei einem so wichtigen Thema wie Datenschutz war es für uns wichtig einen kompetenten und gut erreichbaren Berater sowie Ansprechpartner für Datenschutz-Themen zu haben. Besonders das gute Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Mitbewerbern war ein ausschlaggebender Faktor für uns. Danke für die Beratung!
22.08.2018Empfehlung! Das Team von Datenschutzexperte ist sehr zuverlässig und kompetent. Wer in Sachen Datenschutz Nachhilfe benötigt ist hier an der richtigen Adresse!
17.09.2018Empfehlung! Ich habe nur Komplimente zu Datenschutzexperte. Das Personal ist kompetent, hilfsbereit und mit guten Preisen. Ich konnte auf ihrer Website viele nützliche Informationen finden und bin sehr zufrieden mit dem Service, der mir zur Verfügung gestellt wurde. Ich werde es definitiv empfehlen.
17.09.2018Empfehlung! We are very happy with the service provided by Datenschutzexperte. Many thanks for a great support.

Beratungsgespräch anfordern


3 Fakten zur Datenschutzverletzung

  1. Imageschaden, Bußgelder, Schadensersatz oder gar Haftstrafen – bei Verstößen gegen Datenschutz drohen Unternehmen enorme Sanktionen.

  2. Die DSGVO sieht bei Verstoß gegen den Datenschutz Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder aber bis zu 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes vor.

  3. Unter gewissen Umständen besteht eine Meldepflicht von Datenschutzverstößen bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.


Rufschädigung durch Datenpanne oder Datenschutzverletzung

Bei einer Datenschutzpanne handelt es sich um die Fälle, bei denen es in Unternehmen etwa infolge von Hackerangriffen oder eigenen Lücken im IT-Bereich zum Datenverlust kommen kann. Hier sieht die DSGVO nach Art. 33  und Art. 34 DSGVO eine Informationspflicht sowohl gegenüber der Datenschutzbehörde als auch den Betroffenen vor. Die Informationspflicht betrifft sehr sensible personenbezogene Daten wie Gesundheitsdaten oder Kontodaten. Schwerwiegender als die Sanktionen, die die DSGVO vorsieht, können dabei Imageschäden und Rufschädigung sein, die ein Unternehmen durch Datenpannen erlebt.


Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden

Mit Inkrafttreten der DSGVO wurden alle europäischen Unternehmen zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet. Bereits kleine Datenpannen können schwerwiegende Folgen für Unternehmen haben und führen Sanktionen und Bußgelder mit sich. Doch wer kontrolliert die ordnungsgemäße Umsetzung der DSGVO? Wir haben die wichtigsten Informationen zu den einzelnen  Datenschutz-Aufsichtsbehörden für Sie zusammengefasst.


Wann liegt ein Verstoß gegen Datenschutz vor?

Ein Verstoß gegen den Datenschutz liegt vor, wenn ein Unternehmen entgegen der gültigen Datenschutzbestimmungen personenbezogene Daten von Kunden oder Mitarbeitern in einer anderen als der gesetzlich vorgeschriebenen Weise erhebt, verarbeitet und nutzt. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn allgemein nicht zugängliche personenbezogene Daten von Kunden oder Mitarbeitern einem Dritten zugänglich gemacht werden. Auch Verletzungen der gesetzlichen Aufsichtspflichten führen zum Verstoß gegen den Datenschutz.


Verstoß gegen Datenschutz melden – das müssen Sie wissen

Bei einem Verstoß gegen den Datenschutz greift die Meldepflicht: Einerseits sind Unternehmen ausdrücklich dazu verpflichtet, einen Verstoß zu melden. Dies kann beispielsweise entweder bei einer Datenpanne passieren, wenn ein Unternehmen Nutzerinformationen, Passwörter oder weitere sensible personenbezogene Daten verliert oder wenn Dritte zu diesen Daten einen unrechtmäßigen Zugang haben. Gemäß Art. 33 DSGVO muss ein Verstoß gegen den Datenschutz innerhalb von 72 Stunden an die Aufsichtsbehörde gemeldet werden.

Andererseits haben auch Betroffene die Möglichkeit, die Verletzung bei der entsprechenden Datenschutzaufsichtsbehörde anzuzeigen. Ein Ansprechpartner wäre der jeweils zuständige Landesdatenschutzbeauftragte.


Was sind die Folgen bei Missachtung des Datenschutzes?

Ein Verstoß gegen die Datenschutzbestimmungen wird juristisch geahndet. Irrelevant dabei ist, ob die Datenschutzbestimmungen infolge von Unwissenheit oder grober Fahrlässigkeit missachtet wurden. Die DSGVO sieht unter anderem finanzielle Sanktionen vor wie Bußgelder. Zudem sind für die Verantwortlichen gemäß § 42 BDSG-neu auch Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren verankert.

Ein Verstoß gegen den Datenschutz kann aber auch einen immateriellen Schaden bedeuten. Ein nachhaltiger Vertrauensverlust und ein immenser Imageschaden gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern können die Folge sein.


Müssen sich Unternehmen jetzt vor Abmahnung fürchten?

Kurz vor Inkrafttreten der DSGVO hatten viele Unternehmen Sorge vor einer „Abmahnwelle“ durch Kanzleien aufgrund von nicht DSGVO-konformen Datenschutzerklärungen. Diese ist aufgrund der zurzeit noch unsicheren Rechtslage ausgeblieben. Tatsächlich gab es Fälle in mittelständischen Unternehmen oder Betrieben, die Abmahnungen von unseriösen Kanzleien erhalten haben, in denen ein hoher Betrag sowie eine Unterlassungserklärung gefordert wurden. Um diesem Missbrauch von Abmahnungen entgegenzuwirken, wird diese Thematik aktuell in der Politik diskutiert, damit eine umfassende Lösung geschaffen wird. Obgleich die befürchtete Abmahnwelle bisher ausgeblieben ist, sollten Unternehmen den Vorgaben der DSGVO bestmöglich nachkommen.

Beratungsgespräch anfordern


Presseschau: Artikel über Datenschutzverstöße

Unsere Leistungspakete

Wählen Sie das für Sie passende Leistungspaket - von der kostenbewussten Basisabsicherung bis hin zur individuellen Premiumberatung. Unsere zertifizierten Datenschutzexperten beraten Sie stets mit größter Expertise.

Lock Icon

00
/ Monat

Medium Icon

00
/ Monat

Shield Icon

00
/ Monat

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Aktuelle Beiträge zum Thema Datenschutz