Wie darf ich Ihnen behilflich sein?

Ihre Vorteile bei Datenschutzexperte.de:

  • einfach: praxistauglicher Ansatz
  • sicher: zertifizierte Kompetenz
  • schnell: digitalisierte Abläufe

+49 89 2176 8841Martin Ringe-Krause, Datenschutzexperte

Unsere Blogbeiträge im Überblick

Künstliche Intelligenz und Datenschutz

veröffentlicht am 20.09.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Der Kampf um zukünftige Märkte ist voll entbrannt: Google, Microsoft, Apple und Amazon liefern sich ein Rennen um immer höher entwickelte Bots und damit letztlich um echte Künstliche Intelligenz. Lassen sich Datenschutz und Künstliche Intelligenz vereinen?

Näher informieren

EU-DSGVO - verbesserter Datenschutz in Agenturen zwingend

veröffentlicht am 11.09.2017 von Martin Ringe-Krause. Lesedauer: 2 min

Am 20. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Viele Angehörige der Medienbranche, allen voran Agenturen, haben sich bisher kaum mit den Neuerungen und Anforderungen der Verordnung befasst, die vielfache Verschärfungen im Datenschutzrecht mit sich bringt.

Näher informieren

Datenschutz beim Instant-Messenger WhatsApp

veröffentlicht am 01.09.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

WhatsApp erhebt von seinen Nutzern verschiedene Daten. Dazu gehören die eigene Handynummer, die benutzte App-Version, die „Zuletzt online“-Angaben, das Account-Anmeldedatum sowie – optional – der Profilname, ein Profilbild und eine Statusnachricht.

Näher informieren

Datenschutz in sozialen Netzwerken: was Nutzer beachten sollten

veröffentlicht am 29.08.2017 von Andrea Simon. Lesedauer: 2 min

Zunächst rät die Behörde dazu, die Datenschutzbestimmungen und AGBs zu lesen. Wenn Sie sich einmal zu Gemüte führen, womit Sie sich dort einverstanden erklären, vergeht Ihnen die Lust auf soziale Netzwerke womöglich ganz schnell: insbesondere die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Auswertung der Fotos wird explizit erlaubt.

Näher informieren

Mein Unternehmen wurde gehackt - und jetzt?

veröffentlicht am 24.08.2017 von Rony Basovski. Lesedauer: 2 min

Wurde Ihr Unternehmen gehackt, sind Schweigen und Vertuschung die sichtlich schlechteste Methode für den Umgang mit dieser Thematik. Vielmehr müssen Sie ad hoc reagieren und Ihre Mitarbeiter, Geschäftspartner, Betroffene und auch entsprechende Behörden über den Ist-Zustand informieren.

Näher informieren

Ich google, also bin ich: Was weiß Google über mich?

veröffentlicht am 22.08.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Der Internetriese weist auf den integrierten und praktizierten Datenschutz bei Google hin. Doch wenn Sie die Datenschutzrichtlinien Googles lesen, erfahren Sie, dass Google E-Mails zu verschiedenen Zwecken auswertet und dabei auch die personalisierte Werbung erwähnt.

Näher informieren

Anonymisierung und andere Maßnahmen des Datenschutzes

veröffentlicht am 17.08.2017 von Kivanc Semen. Lesedauer: 2 min

Im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten erscheinen fast täglich die Begriffe Anonymisierung, Verschlüsselung und Pseudonymisierung. Obwohl viele Menschen diese Termini oft gebrauchen, sind ihnen die feinenUnterschiede nicht immer geläufig.

Näher informieren

Mobiles Arbeiten: Bleibt das Datenschutzrisiko kalkulierbar?

veröffentlicht am 14.08.2017 von Nikolas Kasipovic. Lesedauer: 2 min

Während in den Betrieben selbst das allgemeine Bewusstsein für den Datenschutz wächst, gezwungenermaßen durch neue gesetzliche Regelungen wie die EU-Datenschutzgrundverordnung auch wachsen muss, bleibt der Datenschutz im mobilen Arbeitsumfeld häufig längere Zeit über ein „weißer Fleck“.

Näher informieren

Volle Emailfächer - großes Risiko für die IT-Sicherheit

veröffentlicht am 12.08.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Die Wachstumszahlen im E-Mail Verkehr gehen vor allem auf die steigende Nutzung der elektronischen Post im Geschäftsbereich zurück. Während der normale Brief-und Faxverkehr stagniert, beziehungsweise sinkt, werden immer mehr geschäftliche Dokumente nur noch per E-Mail versandt.

Näher informieren

EPrivacy Verordnung - explosives Gefolge der EU-DSGVO

veröffentlicht am 04.08.2017 von Nikolas Kasipovic. Lesedauer: 2 min

Im Gefolge der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung soll die bisherige Richtlinie in eine in allen EU-Staaten ohne weiteren gesetzlichen Umsetzungsakt geltende Verordnung umgewandelt und zeitgleich mit der EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten. Sie enthält für betroffene Unternehmen eine datenschutzrechtliche „Bombe“.

Näher informieren

Fragebogen des Landesamts für Datenaufsicht

veröffentlicht am 18.07.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht reagiert auf die nahende Einführung der EU-DSGVO mit einem Fragebogen, mit den Unternehmen selbst den Stand ihrer Vorbereitungen prüfen können.

Näher informieren

Kontaktformular und Datenschutz

veröffentlicht am 11.07.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Beim Ausfüllen eines Kontaktformulars werden User einer Webseite vielfach aufgefordert, eine Fülle persönlicher Daten preiszugeben. Manch einer wundert sich dann – vor allem bei kleineren Anfragen – ob nicht allein die Bekanntgabe der E-Mail-Adresse ausgereicht hätte. Ganz falsch liegt der Betroffene mit diesem Einwand nicht: Auch das Kontaktformular der Webseite muss datenschutzkonform gestaltet werden.

Näher informieren

Laxe Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung

veröffentlicht am 03.07.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Ende Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) endgültig in Kraft.
An sich müssten also die Unternehmen bereits mit der Umsetzung dieser verschärften Datenschutzanforderungen befasst sein, denn einige Anforderungen der neuen EU-Grundverordnung setzen umfassende organisatorische und strukturelle Maßnahmen voraus.

Näher informieren

Datenklau - wenn ehemalige Mitarbeiter unbefugt Daten mitnehmen

veröffentlicht am 20.06.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Cyberangriffe von außen auf deutsche Unternehmen sind immer wieder im Fokus der Aufmerksamkeit. Dabei gerät manchmal fast in Vergessenheit, dass statistisch gesehen jedes fünfte Unternehmen Opfer von Datenklau aus dem Inneren des Betriebes wird.

Näher informieren

Datenschutz - ohne Mitarbeiterschulung geht nichts

veröffentlicht am 20.06.2017 von Nikolas Kasipovic. Lesedauer: 2 min

Auch wenn sich das betriebliche Management der Relevanz des betrieblichen Datenschutzes inzwischen nach und nach bewusst wird, wird ein Faktor häufig vernachlässigt: Es sind vor allem die Mitarbeiter, die im betrieblichen Alltag datenschutzkonform arbeiten müssen.

Näher informieren

Die 5 häufigsten Datenschutzfehler von Start-ups

veröffentlicht am 02.06.2017 von Nikolas Kasipovic. Lesedauer: 2 min

Start-ups fangen zwar oft klein an, wachsen meist aber recht schnell. So müssen auch sie, sobald mehr als neun Personen mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, einen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Näher informieren

Sicheres Passwort im Internet – so geht’s

veröffentlicht am 19.05.2017 von Kivanc Semen. Lesedauer: 2 min

Nach zahlreichen Angriffen auf Computernetze durch Datendiebe oder Erpresser sind in der Presse regelmäßig Artikel zu lesen, die darüber aufklären, wie Nutzer sich schützen können. Ein sicheres Passwort sollte dabei aber der Standard für jeden Online-Zugang sein.

Näher informieren

Videoüberwachung am Arbeitsplatz – Was ist erlaubt?

veröffentlicht am 19.05.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Videoüberwachung am Arbeitsplatz ist ein heiß diskutiertes Thema, das Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen beschäftigt – und bisweilen sogar vor Gericht geht. Doch wie lauten Bestimmungen und warum ist Kameraüberwachung am Arbeitsplatz überhaupt problematisch?

Näher informieren

Datenschutz im Bewerbungsprozess

veröffentlicht am 12.05.2017 von Nikolas Kasipovic. Lesedauer: 2 min

Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten unterliegt im deutschen und europäischen Recht einer strengen Zweckbindung. Gerade im Bewerbungsprozess, ist es Unternehmen deshalb anzuraten, sich mit den datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen vertraut zu machen.

Näher informieren

Neuerungen der DSGVO – Ist Ihr Unternehmen bereit?

veröffentlicht am 12.05.2017 von Kivanc Semen. Lesedauer: 2 min

Seit dem 24.04.2016 existieren einheitliche, EU-weite Datenschutzregelungen in Form der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das bisher in Deutschland geltende Bundesdatenschutzgesetz tritt durch die DSGVO zwar nicht außer Kraft, es herrscht jedoch ein Anwendungsvorrang zu ihren Gunsten.

Näher informieren

Expertenmeinungen: So wichtig sind DSGVO und Datenschutz

veröffentlicht am 09.05.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Wie bedeutsam die neue EU-Datenschutzgrundverordnung für ein digitales Europa ist, haben verschiedene Vertreter aus Industrie, Politik und Rechtskreisen auf dem 5. Datenschutztag in der IHK Akademie München diskutiert. Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft.

Näher informieren

Ab wann braucht ein Unternehmen eine Datenschutzerklärung?

veröffentlicht am 05.04.2017 von Kivanc Semen. Lesedauer: 2 min

Jeder in Deutschland niedergelassene Website-Betreiber muss nach dem Telemediengesetz eine Datenschutzerklärung bereitstellen. Entgegen eines weitverbreiteten Irrtums gilt das unabhängig davon, ob die Webseite gewerblichen oder privaten Zwecken dient.

Näher informieren

Wie lange darf ein Unternehmen Daten speichern?

veröffentlicht am 05.04.2017 von Konstantin Greif. Lesedauer: 2 min

Eine Frage, die im Zusammenhang mit Datenspeicherung häufig auftritt, ist der scheinbare Widerspruch zwischen gesetzlich zulässiger Speicherdauer und der individuellen Forderung eines Betroffenen nach Löschung der Daten. Grundsätzlich aber sind die Unternehmen befugt, Daten so lange zu speichern, wie es zur Erfüllung der Aufgaben der verantwortlichen Stelle erforderlich ist.

Näher informieren

Datenschutz bei der Nutzung von Cloudspeichern

veröffentlicht am 04.04.2017 von Martin Ringe-Krause. Lesedauer: 2 min

In Zeiten zunehmender Komplexität global vernetzter und gestufter Datenverarbeitungsstrukturen, stellen sich für den Datenschutz neue Rechtsfragen und Herausforderungen. Diese Problematik zeigt sich vor allem beim sogenannten Cloud Computing.

Näher informieren

Europäische Datenschutzgrundverordnung - was ändert sich?

veröffentlicht am 04.04.2017 von Martin Ringe-Krause. Lesedauer: 2 min

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union und hat zum Ziel, den Datenschutz in der Europäischen Union zu vereinheitlichen und somit gleiche Datenschutzstandards für alle Mitgliedsstaaten zu schaffen. Die Verordnung tritt am 28. Mai 2018 in Kraft.

Näher informieren

Datenschutz und Facebook - passt das zusammen?

veröffentlicht am 04.04.2017 von Kivanc Semen. Lesedauer: 2 min

Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Auch soziale Netzwerke haben diesen Trend erkannt und schlagen daraus Profit. Vor allem Facebook, welches mit aktuell über 26 Millionen Nutzern allein in Deutschland unangefochtener Marktführer ist, hat den Handel mit Nutzerdaten zu seinem Geschäftsmodell gemacht.

Näher informieren

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Leistungspakete:
Wählen Sie zwischen kostenbewusster Basisabsicherung bis zur individuellen Premiumberatung

Basis
150 € pro Monat

Basisschutz

Audit

Bestellung des Datenschutzbeauftragten

Technisch-organisatorische Maßnahmen

Verpflichtung der Mitarbeiter auf Datengeheimnis

Datenschutzexperte-Siegel

Datenschutzerklärung auf Webseite

Datenschutz-Newsletter

Jährlicher Tätigkeitsbericht

Erstellung von Verfahrensverzeichnis

5 interne Verfahren

5 öffentliche Verfahren

Datenschutzschulung

Schulungspaket für Ihre Mitarbeiter

Medium
250 € pro Monat

Basisschutz

Audit

Bestellung des Datenschutzbeauftragten

Technisch-organisatorische Maßnahmen

Verpflichtung der Mitarbeiter auf Datengeheimnis

Datenschutzexperte-Siegel

Datenschutzerklärung auf Webseite

Datenschutz-Newsletter

Jährlicher Tätigkeitsbericht

Erstellung von Verfahrensverzeichnis

10 interne Verfahren

10 öffentliche Verfahren

Datenschutzschulung

Schulungspaket für Ihre Mitarbeiter

Auftragsdatenverarbeitung

Auftragsdatenverarbeitungsvertrag

Technisch-organisatorische Maßnahmen

Übernahme der Auskunftspflicht

Auskunftspflicht gegenüber Betroffenen

Auskunftspflicht gegenüber Behörden

Datenschutz-Beratung

Telefonische Einschätzung zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen

Premium
ab 500 € pro Monat

Basisschutz

Audit

Bestellung des Datenschutzbeauftragten

Technisch-organisatorische Maßnahmen

Verpflichtung der Mitarbeiter auf Datengeheimnis

Datenschutzexperte-Siegel

Datenschutzerklärung auf Webseite

Datenschutz-Newsletter

Jährlicher Tätigkeitsbericht

Erstellung von Verfahrensverzeichnis

15 interne Verfahren

15 öffentliche Verfahren

Datenschutzschulung

Schulungspaket für Ihre Mitarbeiter

Auftragsdatenverarbeitung

Auftragsdatenverarbeitungsvertrag

Technisch-organisatorische Maßnahmen

Übernahme der Auskunftspflicht

Auskunftspflicht gegenüber Betroffenen

Auskunftspflicht gegenüber Behörden

Datenschutz-Beratung

Telefonische Einschätzung zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen

Sofort Support bei Datenschutzpannen

Verbesserung der Datensicherheit

Erstellung IT-Löschkonzept

Erstellung IT-Sicherheitskonzept

Erstellung Sperrkonzept

Unsere Kunden - Vom innovativen Startup bis zu gestandenen Traditionsunternehmen

Dr. Anja Hildebrand, Managing Partner OMMAX:"Datenschutzrechtliche Absicherung zu fairen Preisen"
Niko Wilsmann, Wilsmann Consulting:"Wir sparen viel Zeit & Geld durch Datenschutzexperte.de"
Younes Chakir, Yaz Calwerstr. Betriebs GmbH:"Kompetente und schnelle Beratung zum Thema Datenschutz"

Was uns auszeichnet

Anfrage absenden+49 89 2176 8841
geehrter Herrgeehrte Frau

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Bitte lasse dieses Feld leer.