Dominik Fuenkner

Externer Datenschutzbeauftragter

Legen Sie Ihren betrieblichen Datenschutz in die Hände eines externen Datenschutzbeauftragten

  • Über 1000 Kunden in Deutschland und Europa
  • Team von 40+ Datenschutzexperten
  • DEKRA- und TÜV-zertifizierte Experten

Persönliche Telefon-Beratung

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr

Über 1000 zufriedene Kunden

Reclam Verlag
VIU Eyewear
Hans im Glück Logo
Schimmel Pianos
Abalon Logo
Holzapfel Tee Handels Kontor
Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Minimaler Beratungsbedarf z.B. Handwerks- und Baubranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Geringer Beratungsbedarf z.B. Personal- und Immobilienbranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Höherer Beratungsbedarf z.B. Werbebranche und Unternehmensberater

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Paket List

    Webinar für Führungskräfte

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (externer DSB)?

Ein externer Datenschutzexperte ist ein externer Dienstleister, der von einem Unternehmen als verantwortliche Person für den betrieblichen Datenschutz benannt wird. Es handelt sich also – anders als bei einem internen Datenschutzbeauftragten  – nicht um einen Mitarbeiter des Unternehmens. 

Laut Definition des Wirtschaftslexikons ist ein Datenschutzbeauftragter „eine Person, die die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften zu überwachen hat“. Geschieht dies in einem Unternehmen, so ist vom betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Rede. Dieser muss von jedem Unternehmen besetzt werden, in dem mindestens zehn Mitarbeiter ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut sind. Ob die Bestellung des DSB intern oder extern realisiert wird, kann jedes Unternehmen selbst entscheiden.

Diese umfangreiche und komplexe Position kann zwar von einem internen Mitarbeiter übernommen werden. Der entsprechende Mitarbeiter muss jedoch über eine entsprechende Ausbildung sowie Zertifizierung verfügen und von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt werden. Der externe Datenschutzbeauftragte wird im Rahmen eines Dienstleistungsverhältnisses für ein Unternehmen tätig und kann somit die Aufgabe des betrieblichen Datenschutzbeauftragten übernehmen.


Umfassende Beratung im Bereich Datenschutz - wir stehen Ihnen zur Seite!

Unsere externen Datenschutzbeauftragten beraten Sie umfassend zu allen datenschutzrechtlichen Fragen, damit Sie die Herausforderungen, mit welchen sich Ihr Unternehmen konfrontiert sieht, problemlos meistern können. Dies ist seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) relevanter denn je - denn die DSGVO regelt den Datenschutz nun europaweit und setzt neue Maßstäbe im Umgang mit personenbezogenen Daten.

Mit Einführung der sogenannten „Rechenschaftspflicht“ (Art. 5 Abs. 2 DSGVO) muss der Verantwortliche eines Unternehmens jederzeit in der Lage sein, die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen nachzuweisen. Dies führt zu weitrechenden Dokumentationspflichten des Unternehmens.

Als externer Datenschutzbeauftragter in München unterstützen wir Ihr Unternehmen in ganz Deutschland und der Schweiz in vielseitigen Bereichen zum Thema Datenschutz. Wenn Sie sich für unseren externen Datenschutzbeauftragten entscheiden, profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

 

Thumbs up Gradient Icon

Externer Datenschutzbeauftragter

Wir stellen zertifizierte externe Datenschutzbeauftragte (TÜV, DEKRA) mit Fachexpertise samt interdisziplinärem Expertenteam: Die fortlaufende Schulung eigener Mitarbeiter entfällt, interne Ressourcen können freigehalten werden.

Shield Gradient Icon

Datenschutzrechtliche Absicherung

Ihr externer Datenschutzbeauftragter unterstützt Sie dabei, Datenschutzvorgaben sicher und pragmatisch umzusetzen und das Risiko von Bußgeldern und Beschwerden zu minimieren.

Experts Gradient Icon

Optimale Beratung

Optimale Beratung zur aktuellen Gesetzeslage: Unsere Berater sind durch kontinuierliche Weiterbildung zu datenschutzrechtlichen Themen stets auf dem neusten Stand und unterstützen Ihr Unternehmen mit ihrem Fachwissen.

 

Digital Gradient Icon

Transparente Kostenstruktur

Mit der Auswahl Ihres individuellen Leistungspakets haben Sie alle Kosten transparent im Überblick. Sie haben keine versteckten Kosten zu befürchten.

Certified Gradient Icon

Zertifizierte Spezialisten

Unsere Datenschutzexperten und externen Datenschutzbeauftragten sind erfahrene Juristen, IT-Spezialisten und Branchenkenner, die neben Fachwissen langjährige Praxiserfahrung mitbringen.

 

Solution Gradient Icon

Übernahme der Auskunftspflichten

Unsere externen Datenschutzbeauftragten übernehmen die Auskunftspflichten, während Sie ungestört Ihrem Tagesgeschäft nachgehen können.


Was uns auszeichnet

4,96 von 5

SEHR GUT

101 Bewertungen

100%

Empfehlungen

KundenserviceSEHR GUT (4,92)

Preis / LeistungSEHR GUT (4,91)

10.09.2018Empfehlung! Kundenservice sowie Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar. Ich fühle mich wohl hier! Auf die gute Zusammenarbeit.
30.08.2018Empfehlung! 5 von 5 Sternen.
29.08.2018Empfehlung! 4 von 5 Sternen.
28.08.2018Empfehlung! Bisher bin ich mit der Zusammenarbeit äußerst zufrieden! Ich schätze die unkomplizierten Prozesse und die Führung der Datenschutzexperten durch die Anforderungen der DSGVO.
24.08.2018Empfehlung! Wir sind mit den Beratungsleistungen der Datenschutzexperten wirklich sehr zufrieden! Hier leistet eine junge Truppe Arbeit, welche in Puncto Schnelligkeit, umsetzbare Beratung und vor allem im Preis-Leistungsverhältnis meilenweit vor klassischen Anwaltskanzleien liegen dürfte. Einmal ausprobiert, werden wir uns in allen Angelegenheiten zur DSGVO und zu allen zukünftigen Verordnungen nicht mehr von datenschutzexperte.de trennen!
23.08.2018Empfehlung! Beim Thema Datenschutz gab es bei uns immer viel Unsicherheit und auch wenig Zeit, sich damit zu beschäftigen. Daher sind wir froh, dass das Team von Datenschutzexperte uns so professionell und zuverlässig unterstützt. Danke!
22.08.2018Empfehlung! Gerade bei einem so wichtigen Thema wie Datenschutz war es für uns wichtig einen kompetenten und gut erreichbaren Berater sowie Ansprechpartner für Datenschutz-Themen zu haben. Besonders das gute Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Mitbewerbern war ein ausschlaggebender Faktor für uns. Danke für die Beratung!
22.08.2018Empfehlung! Das Team von Datenschutzexperte ist sehr zuverlässig und kompetent. Wer in Sachen Datenschutz Nachhilfe benötigt ist hier an der richtigen Adresse!
17.09.2018Empfehlung! Ich habe nur Komplimente zu Datenschutzexperte. Das Personal ist kompetent, hilfsbereit und mit guten Preisen. Ich konnte auf ihrer Website viele nützliche Informationen finden und bin sehr zufrieden mit dem Service, der mir zur Verfügung gestellt wurde. Ich werde es definitiv empfehlen.
17.09.2018Empfehlung! We are very happy with the service provided by Datenschutzexperte. Many thanks for a great support.
Portrait_Dominik
Unser Team

Wir stehen Ihnen zur Seite

Mit meiner fundierten Erfahrung in der operativen Unternehmensberatung helfe ich Ihnen dabei, die Vorgaben der DSGVO pragmatisch umzusetzen.

Dominik Fünkner

(zertifizierter Datenschutzbeauftragter & Geschäftsführer)

Was zeichnet den externen DSB aus?

Ein externer Datenschutzbeauftragter lässt sich anhand verschiedener Faktoren von einem internen Datenschutzbeauftragten differenzieren. Neben den anfallenden Kosten spielen auch folgende Punkte eine Rolle:

  • Kompetenz: Ein externer Datenschutzbeauftragter ist bereits von Vertragsstart an zertifiziert und kann sofort abrufbare Fachkunde nachweisen. Sein Wissen im Datenschutzrecht ist stets auf dem neuesten Stand und sichert dadurch eine hohe Beratungskompetenz. Zur Ausübung seiner Tätigkeit muss er neben dem Datenschutzrecht auch mit weiteren Gesetzen wie dem Telekommunikationsgesetz (TKG) und dem Telemediengesetz (TMG) sowie benachbarten Bereichen des IT-Rechts vertraut sein. Ein externer Datenschutzbeauftragter arbeitet praxisorientiert, effizient und ist für das Unternehmen jederzeit verfügbar.

  • Haftung: Ein interner Datenschutzbeauftragter haftet mit der sogenannten beschränkten Arbeitnehmerhaftung. Das bedeutet, dass der Arbeitnehmer lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang haftet. Bei leichtester Fahrlässigkeit scheidet eine Haftung des internen DSB aus.

  • Kündigung: Ein externer Datenschutzbeauftragten steht unter keinem besonderen Kündigungsschutz. Vielmehr kann das Vertragsverhältnis fristgerecht beendet werden.


Wir beantworten Ihnen alle Fragen zum externen Datenschutzbeauftragten

Die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Grundsätzlich gilt: Je größer das Unternehmen und je komplexer die Datenverarbeitung, desto umfangreicher und vielseitiger gestalten sich die typischen Aufgaben und Tätigkeitsbereiche eines externen Datenschutzbeauftragten.

Definiert werden die Aufgaben eines externern Datenschutzbeauftragten in Art. 38 DSGVO und Art. 39 DSGVO. Sie verteilen sich dabei gleichermaßen auf die Tätigkeit innerhalb des Unternehmens, die Rolle gegenüber den Aufsichtsbehörden sowie die Funktion gegenüber Betroffenen.

Im Hinblick auf die interne Tätigkeit des externen Datenschutzbeauftragten im Unternehmen lassen sich drei Hauptaufgaben festhalten:

  • Unterrichtung und Beratung des Unternehmens
  • Überwachung der Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben
  • Beratung und Überwachung im Rahmen der Datenschutz-Folgenabschätzung

Neben diesen drei Hauptaufgaben ist der externe Datenschutzbeauftragte der erste Ansprechpartner eines Unternehmens, wenn Fragen zum Thema Datenschutz aufkommen. Um Fragen von Kunden, Mitarbeitern, der Geschäftsführung oder von Dritten kompetent beantworten zu können, ist eine umfangreiche Ausbildung des externen Datenschutzbeauftragten unerlässlich.

Wenn Sie datenschutzexperte.de als Ihren externen Datenschutzbeauftragten bestellen, überwachen wir die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Anforderungen in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Datenschutzmanager (unserem Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen) und sorgen für die datenschutzrechtliche Absicherung Ihres Unternehmens.

Ein externer Datenschutzbeauftragter ist häufig die günstigere Alternative, da fachliche Weiterbildung (z.B. in Hinblick auf die DSGVO) und Lohnnebenkosten für ihn nicht anfallen. Hinzu kommt, dass er sich zu hundert Prozent um den Datenschutz des Unternehmens kümmert, über bessere Fachkenntnisse verfügt, keinem Interessenkonflikt ausgesetzt und auf Datenschutzberatung spezialisiert ist. Ein interner Datenschutzbeauftragter muss sich dagegen auch noch mit den ihm eigentlich zugedachten Aufgaben im Betrieb beschäftigen.

Die Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten sind vom jeweiligen Beratungsbedarf eines Unternehmens abhängig. Die Branche ist ein guter Indikator für den tatsächlichen Datenschutz Beratungsbedarf eines Unternehmens und wirkt sich somit gleichermaßen auf die monatlichen Kosten des externen Datenschutzbeauftragten aus:

GERINGER DATENSCHUTZ-BERATUNGSBEDARFMÄSSIGER DATENSCHUTZ-BERATUNGSBEDARFHOHER DATENSCHUTZ-BERATUNGSBEDARF
 
  • Werkstätten
 
 
  • Werbeagenturen
 
 
  • Headhunter und Personalvermittler
 
 
  • Einzelhandel
 
 
  • Hotels/ Tourismus
 
 
  • Finanzdienstleister
 
 
  • Handwerksbetriebe
 
 
  • Immobilienbranche
 
 
  • Ärzte
 
 
  • Produzierendes Gewerbe
 
 
  • Steuerberater und Rechtsanwälte
 
 
  • Software- und Plattformanbieter
 

 

Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bietet der externe Datenschutzbeauftragte viele Vorteile im Vergleich zur Benennung eines internen Datenschutzbeauftragten:

  1. Erfahrene Juristen: Unsere zertifizierten Datenschutzbeauftragten verfügen aufgrund ihres juristischen Hintergrunds über fachliche Expertise und umfangreiches Datenschutz Wissen.
  2. Transparente Kostenstruktur: Vertraglich festgelegte Preise und Konditionen geben Ihnen Kostentransparenz.
  3. Rechtliche Absicherung: Ein externer Datenschutzbeauftragter haftet für die Erfüllung der Aufgaben und der ihm vertraglich auferlegten Pflichten in vollem Umfang.

Anmeldung und Ablauf

Noun Phone Icon

Beratungsgespräch

Wir ermitteln das passende Leistungspaket für Ihr Unternehmen

Handshake Icon

Vertragsabschluss

Unser Beratungsvertrag orientiert sich an Ihrem Beratungsbedarf

Noun List Icon

Kick-off

Sie benennen uns als externen DSB und starten mit der Bestandsaufnahme

Icon Diagramm

Optimierung

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung von Handlungsempfehlungen


Diese 8 Qualitätsmerkmale sollte Ihr externer Datenschutzbeauftragter mitbringen – Checkliste für einen externen Datenschutzbeauftragten

Ein Datenschutzbeauftragter (DSB) hat eine sehr verantwortungsvolle und komplexe Aufgabe. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, einen externen DSB hinzuzuziehen, um in Ihrem Unternehmen Datenschutz auf höchstem Niveau gewährleisten zu können, sollten Sie bei der Auswahl auf folgende 8 Qualitätsmerkmale achten:

  • Qualifikation: Natürlich sollte eine Datenschutzberatung von zertifiziertem Personal ausgeführt werden. Für den Datenschutz relevante Zertifikate werden z.B. vom TÜV, DEKRA oder der GDD ausgestellt.
  • Spezialisierung: Nur wenige können alles und ähnlich wie im Restaurant gilt auch für einen externen DSB der Grundsatz „Weniger ist häufig mehr“. Wenn ein kleiner Anbieter Datenschutzberatung für alle möglichen Branchen und Unternehmen in jeder Größe verspricht, sollte das in Ihnen zumindest eine gesunde Skepsis wecken.
  • Versicherungsschutz: Externe DSB haften grundsätzlich mit ihrem gesamten Privatvermögen für die Richtigkeit ihrer Beratungstätigkeit. Ist kein Versicherungsnachweis erbringbar, signalisiert Ihnen das eine mangelnde Seriosität des Anbieters.
  • Glaubwürdige Preise: Günstige Preise sind nur durch eine hohe Automatisierung durch entsprechende Software anbietbar. Vergleichen Sie Preise und überlegen Sie sich, ob Ihnen die versprochenen Leistungen zum angegebenen Preis glaubwürdig erscheinen.
  • Referenzen: Genauso wie Sie z.B. auf Amazon Kundenrezensionen lesen können, bevor Sie etwas kaufen, sollten Sie auch die Kundenzufriedenheit der Datenschutzberatung prüfen. Öffentliche Bewertungen findet man im Internet zu fast jedem Unternehmen.
  • Mitgliedschaft in Datenschutz-Verbänden: Die Mitgliedschaft in einem branchenspezifischen Verband oder Verein zeigt Engagement und die Verankerung im Berufsfeld.
  • Seriöse Website: Die Website ist das Aushängeschild einer Firma und sagt deshalb viel aus. Wirkt die Website professionell und transparent? Sind Datenschutzrichtlinien auch auf der eigenen Homepage konsequent umgesetzt (z.B. Consent-Management für die Zustimmung zum Einsatz von Tracking Tools)? Bietet die Website Informationen, die die Kompetenz des Unternehmens zeigen?
  • Kundenservice: Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit einem Unternehmen Kontakt aufzunehmen, achten Sie unbedingt darauf, wie Sie behandelt und beraten werden. Gibt Ihnen der Kundenservice ein ungutes Gefühl, weil Sie etwa den Eindruck haben, dass Ihnen Leistungen aufgedrängt werden oder ist die Firma gar schwierig zu erreichen, raten wir dazu, von Ihrer Wahl Abstand zu nehmen und weiterzusuchen.

Unsere Leistungen im Bereich Externer Datenschutzbeauftragter

Digitale Welt

Individueller Auditbericht

Im Rahmen der Datenschutz-Bestandsaufnahme erfolgt die Erfassung des datenschutzrechtlichen Status quo Ihres Unternehmens anhand eines Digital-Audit oder eines Präsenz-Audit. Ihr individueller Auditbericht stellt das eigentliche Kernstück des gesamten Audit-Prozesses dar, denn der Bericht beschreibt die aktuelle datenschutzrechtliche Unternehmenssituation, den datenschutzrechtlichen Status quo.

Mehr erfahren

Personen mit Laptop

Datenschutz-Dokumentation

Die DSGVO fordert von Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, d.h. beispielsweise erheben, speichern oder auslesen, eine intensive Auseinandersetzung mit den Datenschutzvorschriften. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sind aufgrund des Gesetzes von erweiterten Nachweispflichten und detaillierter Datenschutz-Dokumentation betroffen.

Mehr erfahren

Arbeitskollegen diskutieren

Erstellung Verarbeitungsverzeichnis

Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stehen alle Unternehmen und insbesondere der Verantwortliche (für gewöhnlich der Geschäftsführer eines Unternehmens) in der Dokumentations- und Rechenschaftspflicht. Das bedeutet, dass sie nach Art. 30  DSGVO ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten (VVT) erstellen müssen (nach BDSG-alt: Verfahrensverzeichnis), sobald es zur Erhebung, Speicherung und Weiterverarbeitung von personenbezogenen Daten kommt.

Mehr erfahren

Person mit Kaffee und Laptop

Technisch-Organisatorische Maßnahmen

Technische und organisatorische Maßnahmen umfassen ein Bündel bestimmter Instrumente, mit denen Unternehmen den Datenschutz gewährleisten müssen. Eine professionelle Datenschutz-Dokumentation ist dabei für den Verantwortlichen verpflichtend. Der Kern dieser Verpflichtung findet sich in Art. 25 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Mehr erfahren

Konferenzzimmer

Jährlicher Tätigkeitsbericht

Betriebliche Datenschutzbeauftragte sind seit Inkrafttreten der DSGVO dazu verpflichtet, einen jährlichen Tätigkeitsbericht abzugeben. Dieser umfasst u. a. Datenschutz-Maßnahmen, die aktuelle Datenschutzsituation im Unternehmen und durchgeführte Datenschutz-Folgenabschätzungen.

Mehr erfahren

Digitales Arbeiten

Datenschutzerklärung Webseite

Datenschutzerklärungen auf Unternehmenswebseiten sind in der Ausgestaltung rechtlich sehr anspruchsvoll. Denn Fehler führen hier nicht nur zu Sanktionen der Aufsichtsbehörden, sondern auch sehr schnell zu teuren wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen führen. Die entsprechenden Datenschutzerklärungen müssen daher inhaltlich und formal immer auf dem neuesten Stand sein, denn nur so kann verhindert werden, dass hierdurch eine Angriffsfläche für Konkurrenten geboten wird.

Mehr erfahren

Wir sind für Sie da - als Ihr externer DSB aus München für Deutschland

Weitere Leistungen

Aktuelle Beiträge zum Thema Datenschutz