Händeschütteln am Arbeitsplatz

Datenschutz für Steuerberater

Wir unterstützen Sie bei der unkomplizierten Umsetzung der Anforderungen der DSGVO in Ihrer Kanzlei.

  • Über 1000 Kunden in Deutschland und Europa
  • Team von 40+ Datenschutzexperten
  • DEKRA- und TÜV-zertifizierte Experten

Muster & Vorlagen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr

Der Branchenexperte

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Unternehmen ohne Onlinepräsenz z.B. Handwerks- und Baubranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Unternehmen mit Onlinepräsenz z.B. Personal- und Immobilienbranche

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Paket Icon

00
/ Monat

Geeignet für:
Unternehmen mit Onlinepräsenz z.B. Werbebranche und Unternehmensberater

  • Paket List

    Benennung eines Datenschutzbeauftragten

  • Paket List

    Plattform myDSE für Datenschutzmanagement

  • Paket List

    Inkludierte Beratungsleistungen

  • Paket List

    Webinar für Führungskräfte

  • Datenschutz-Bestandsaufnahme 
  • Mitarbeiterschulung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Inklusivleistungen

Der Datenschutz und die DSGVO spielen auch für Steuerberater eine wichtige Rolle. Denn um alle steuerrechtlichen Fragen beantworten zu können, benötigen Steuerberatungen hochsensible personenbezogene Daten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Vollständige Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

  • Steuer-ID

  • Alle Informationen hinsichtlich Einnahmen und Ausgaben

  • Gehaltsabrechnungen

  • Angaben zur Lebensführung im Rahmen von Steuererklärungen

  • Sozialversicherungsnummer

  • Kontodaten


Da es in der Steuerkanzlei zur massenhaften Erhebung, Speicherung und Weiterverarbeitung von personenbezogenen Daten kommt und die Kommunikation mit den Mandanten oftmals per Mail erfolgt, sind Steuerberater zur Verschwiegenheit und zum Datenschutz verpflichtet. Als gesetzliche Grundlage gelten dabei:

  • das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu)

  • das Berufsrecht der Steuerberater (StBerG, DVStB, BOStB)

  • das Strafgesetzbuch (StGB), insbesondere § 203, Verletzung von Privatgeheimnissen

  • die Abgabeordnung (AO)

  • die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

Mit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Pflichten nochmals intensiviert und die Betroffenenrechte umfassend gestärkt. Da es in der Steuerkanzlei zur Speicherung und Verarbeitung von hochsensiblen Daten kommt, sieht die DSGVO für den Datenschutz in der Steuerberatung ein umfassendes Datenschutzkonzept vor. Doch ein fahrlässiger Umgang hätte nicht nur Sanktionen oder teure Bußgelder von Behördenseite zur Folge. Ein Vertrauensverlust und damit einhergehend ein enormer Imageschaden können das Tagesgeschäft einer Steuerberatungskanzlei negativ beeinflussen.


Was uns auszeichnet

4,96 von 5

SEHR GUT

101 Bewertungen

100%

Empfehlungen

KundenserviceSEHR GUT (4,92)

Preis / LeistungSEHR GUT (4,91)

10.09.2018Empfehlung! Kundenservice sowie Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar. Ich fühle mich wohl hier! Auf die gute Zusammenarbeit.
30.08.2018Empfehlung! 5 von 5 Sternen.
29.08.2018Empfehlung! 4 von 5 Sternen.
28.08.2018Empfehlung! Bisher bin ich mit der Zusammenarbeit äußerst zufrieden! Ich schätze die unkomplizierten Prozesse und die Führung der Datenschutzexperten durch die Anforderungen der DSGVO.
24.08.2018Empfehlung! Wir sind mit den Beratungsleistungen der Datenschutzexperten wirklich sehr zufrieden! Hier leistet eine junge Truppe Arbeit, welche in Puncto Schnelligkeit, umsetzbare Beratung und vor allem im Preis-Leistungsverhältnis meilenweit vor klassischen Anwaltskanzleien liegen dürfte. Einmal ausprobiert, werden wir uns in allen Angelegenheiten zur DSGVO und zu allen zukünftigen Verordnungen nicht mehr von datenschutzexperte.de trennen!
23.08.2018Empfehlung! Beim Thema Datenschutz gab es bei uns immer viel Unsicherheit und auch wenig Zeit, sich damit zu beschäftigen. Daher sind wir froh, dass das Team von Datenschutzexperte uns so professionell und zuverlässig unterstützt. Danke!
22.08.2018Empfehlung! Gerade bei einem so wichtigen Thema wie Datenschutz war es für uns wichtig einen kompetenten und gut erreichbaren Berater sowie Ansprechpartner für Datenschutz-Themen zu haben. Besonders das gute Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Mitbewerbern war ein ausschlaggebender Faktor für uns. Danke für die Beratung!
22.08.2018Empfehlung! Das Team von Datenschutzexperte ist sehr zuverlässig und kompetent. Wer in Sachen Datenschutz Nachhilfe benötigt ist hier an der richtigen Adresse!
17.09.2018Empfehlung! Ich habe nur Komplimente zu Datenschutzexperte. Das Personal ist kompetent, hilfsbereit und mit guten Preisen. Ich konnte auf ihrer Website viele nützliche Informationen finden und bin sehr zufrieden mit dem Service, der mir zur Verfügung gestellt wurde. Ich werde es definitiv empfehlen.
17.09.2018Empfehlung! We are very happy with the service provided by Datenschutzexperte. Many thanks for a great support.

Unsere maßgeschneiderten Datenschutzleistungen für Steuerberater

Damit Sie als Steuerberater DSGVO-konform arbeiten können, bieten wir von datenschutzexperte.de zahlreiche Leistungen, die sich individuell nach den Ansprüchen in Ihrer Steuerkanzlei richten. Wir unterstützen Sie jederzeit, die Vorgaben der DSGVO pragmatisch umzusetzen, sodass Sie sich voll und ganz Ihrer steuerberatenden Tätigkeit widmen können.

Die DSGVO sieht beispielsweise technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) vor, um nicht zuletzt die Gefahr einer Datenpanne zu minimieren. Dazu gehören unter anderem Firewalls, Verschlüsselungen, Backups und regelmäßige Updates.
Sobald mindestens zehn Mitarbeiter mit der automatisierten Datenverarbeitung beschäftigt sind, besteht die Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten. Darüber hinaus sind Sie in der Pflicht, ein Verarbeitungsverzeichnis (VVT) zu erstellen, in welchem alle Datenverarbeitungen Ihrer Steuerberatung dokumentiert sind. Auf diese Weise können sie Ihren Dokumentationspflichten nachkommen, die die DSGVO vorsieht. Um einen optimalen Datenschutz in der Steuerberatung gewährleisten zu können, ist zudem eine Sensibilisierung der Mitarbeiter unbedingt notwendig.

Unser vielseitiges Leistungsangebot orientiert sich speziell an Ihren Bedürfnissen:


Wir beantworten Ihre Fragen zum Datenschutz für Steuerberater

Art. 17 Abs. 1a DSGVO sieht vor, dass die personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, sobald sie den Zweck erfüllt haben, für welchen sie erhoben, gespeichert und weiterverarbeitet wurden. Der Zweck der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Steuerberatung ist die Beratung und Unterstützung in allen betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragen, Buchführung, Überprüfung von Steuerbescheiden oder die Vermittlung zwischen Mandanten und Finanzamt. Der Zweck ist erfüllt, sobald die Beratung abgeschlossen ist. 

Eine der wichtigsten Schutzmaßnahmen ist die Verschlüsselung von Daten bei der Übertragung, vor allem beim E-Mail-Verkehr zwischen Mandanten und Steuerberatern. Zudem bieten die Dokumentation aller Verarbeitungsprozesse und die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 37 DSGVO eine weitere gute Schutzmaßnahme. Es empfiehlt sich, einenexternen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Dieser überwacht als ständiger Ansprechpartner nicht nur alle Datenverarbeitungsprozesse, sondern die Steuerberatung kann sich auf diese Weise ungestört auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Gemäß Art. 30 DSGVO muss ein Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten geführt werden, um den Informations- und Dokumentationspflichten nachkommen zu können. Steuerberater können so auch selbst einen guten Überblick über die Verarbeitungstätigkeiten erhalten. In diesem VVT müssen gemäß Art. 30 DSGVO neben dem Namen und den Kontaktdaten des Verantwortlichen auch der Verarbeitungszweck, eine Beschreibung der Kategorien der Personen sowie der personenbezogenen Daten und die dafür vorgesehenen Löschfristen aufgelistet werden. Darüber hinaus ist auch eine allgemeine Beschreibung und Auflistung der technischen und organisatorischen Maßnahmen und ein Vermerk eventueller Datenübermittlungen an internationale Organisationen oder Drittländer vorgesehen. 
 


Wissenswertes

Die 3 größten Irrtümer zum Datenschutz in der Steuerberatung

1.

In unserer Kanzlei gibt es viele Juristen. Wir sind vor den Behörden abgesichert.

Möglich ist es, dass auf diese Weise das Risiko einer Datenpanne geringer ist. Allerdings sind die Regelungen in der DSGVO sehr komplex und bei den kleinsten Vergehen drohen Abmahnungen, deren Folgen immens sein können. Zudem müsste sich ein Steuerberater neben seiner eigentlichen Tätigkeit im Steuerrecht auch intensiv in das Datenschutzrecht einarbeiten. Ein externer Datenschutzbeauftragter ist hingegen zertifiziert und weiß genau, wo die kleinsten Verstöße lauern. Auch spielt es für Behörden keine Rolle, ob Juristen in dem Unternehmen arbeiten oder nicht.

2.

Es ist notwendig, dass wir die personenbezogenen Daten lange speichern.

Die DSGVO sieht vor, dass die Daten nur so lange gespeichert werden dürfen, bis der Sinn und Zweck der Speicherung erfüllt ist. Ausnahmen sind in Art. 17 Abs. 3 nur eng gefasst und können sich etwa bei der Verwendung von Daten  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 17 Abs. 3 b) ergeben. Um die Daten länger speichern zu dürfen, bedarf es einer ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung des Betroffenen. Werden Daten nach Ablauf der gesetzlichen Frist weiterhin gespeichert, so drohen hohe Bußgelder und Interventionen seitens der Aufsichtsbehörde.

3.

In unserer Kanzlei arbeiten weniger als zehn Personen. Uns betrifft die DSGVO nicht.

Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Der in der DSGVO verankerte Datenschutzgilt für alle Datenverarbeitungen, unabhängig davon, ob diese automatisiert oder nichtautomatisiert erfolgen oder wie viele Mitarbeiter in einem Unternehmen angestellt sind. Die DSGVO gilt also für alle Unternehmen, diepersonenbezogene Datenverarbeiten und in der EU ansässig sind, personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten oder eine Niederlassung in der EU haben. Die Größe des Unternehmens ist – anders als für die Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten – für die Relevanz der DSGVO also nicht entscheidend. 


Prof. Dr. Boris Paal, M. Jur. (Oxford)

Exzellente Datenschutz-Beratung für Steuerberater

„Datenschutz ist ein extrem dynamisches und komplexes Feld. Aus diesem Grund stehen stetiger Wissensaustausch und regelmäßige Weiterbildung für die Datenschutzexperten an oberste Stelle!“

Prof. Dr. Boris Paal, M Jur. (Oxford)

(Wissenschaftlicher Beirat)

Lernen Sie unsere Branchenexpertise kennen

Branche Unternehmensberatung

Unternehmensberatung

Erfahren Sie jetzt, wie Sie in Ihrer Unternehmensberatung DSGVO-konform arbeiten können und trotzdem eine optimale Beratung für Ihre Kunden gewährleisten können.

Mehr erfahren

Branche Online-Shops

Online-Shops

Informieren Sie sich jetzt, wie Sie als Händler in Ihrem Online-Shop Ihrem Tagesgeschäft nachgehen können und gleichzeitig den Datenschutz Ihrer Kunden gewährleisten.

Mehr erfahren

Branche Hotel

Hotels

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Ihrem Hotel die personenbezogenen Daten Ihrer Gäste erheben und weiterverarbeiten, ohne Datenschutzgesetze zu verletzen.

Mehr erfahren

Branche Personaldienstleistung

Personaldienstleistung

Lesen Sie hier, wie Sie als Personalberater die Verarbeitung von einer hohen Datenmenge managen können, ohne den Datenschutz zu verletzen.

Mehr erfahren

Startup Büro

Start-ups

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Start-up von Anfang an datenschutzfit machen und sich dann wieder voll und ganz dem Aufbau Ihres Unternehmens widmen können. 

Mehr Erfahren

Werkzeug

Handwerk

Informieren Sie sich hier, wie Sie Ihren Handwerksbetrieb DSGVO-konform führen und sicher mit Kundendaten umgehen. 

Mehr Erfahren

Datenschutz Gastronomie

Gastronomie

Achten Sie auf einen angemessenen Datenschutz in Ihrem Gastronomiebetrieb! Wir unterstützen Sie mit unserer Branchenexpertise und individuellen Lösungen.

Mehr Erfahren

Blutdruckmessung

Pflege

Patientendaten gehören zu den besonderen Kategorien personenbezogener Daten. Was es in diesem Hinblick zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Mehr Erfahren

Handshake

Steuerberatung

Steuerberater arbeiten mit einer Vielzahl an personenbezogenen Daten. Lesen Sie hier, was Sie dabei beachten sollten.

Mehr Erfahren