Wie darf ich Ihnen behilflich sein?

Ihre Vorteile bei Datenschutzexperte.de:

  • einfach: praxistauglicher Ansatz
  • sicher: zertifizierte Kompetenz
  • schnell: digitalisierte Abläufe

+49 89 2176 8841Martin Ringe-Krause, Datenschutzexperte

Weitere Informationen zum Thema "Interner vs. Externer Datenschutzbeauftragter"

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter im Unternehmen

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Die Ernennung eines Datenschutzbeauftragten wird vielen Unternehmen von entsprechenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtend vorgegeben. Daran wird die EU-Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 für die EU-Mitgliedstaaten bindend wird, nichts ändern. Sie wird den Kreis der betroffenen Unternehmen noch erweitern.

Näher informieren
Datenschutzbeauftragter und Ausbildung

Datenschutzbeauftragter und Ausbildung

Wie der Datenschutzbeauftragte die notwendige Fachkunde erlangt hat, ist prinzipiell nicht geregelt. Es existieren keine Berufsordnung und kein Studiengang für Datenschutzbeauftragte. Wie also kommen Datenschutzbeauftragte zu ihren spezifischen Kenntnissen?

Näher informieren
Fachkunde Datenschutzbeauftragter

Fachkunde Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter eines Unternehmens darf werden, wer über die entsprechende Fachkunde verfügt. Da es weder einen geregelten Ausbildungsberuf „Datenschutzbeauftragter“, noch einen entsprechenden Studiengang gibt, ist der Erwerb der datenschutzrechtlichen Kenntnisse immer wieder einmal ein Thema in Unternehmen. Dabei bestehen Unsicherheiten, wie mit der Begrifflichkeit umzugehen ist.

Näher informieren
Interner Datenschutzbeauftragter für Ihr Unternehmen

Interner Datenschutzbeauftragter

Grundsätzlich hat das Unternehmen die Wahl zwischen einem internen und einem externen Datenschutzbeauftragten. Auf den ersten Blick scheint einiges dafür zu sprechen, sich für die interne Variante zu entscheiden. Ein interner Datenschutzbeauftragter erweist sich allerdings aus verschiedenen Gründen nicht immer als optimale Wahl.

Näher informieren
Volljurist als Datenschutzbeauftragter im Unternehmen

Volljurist als Datenschutzbeauftragter

Bei der Ernennung eines Datenschutzbeauftragen können die Unternehmen einen internen Mitarbeiter-DSB oder einen externen Datenschutzbeauftragten wählen. Datenschutz hat sehr viel mit Recht und rechtlichen Vorschriften zu tun. Muss der DSB deshalb zwingend Volljurist sein?

Näher informieren

Unsere Leistungspakete:
Wählen Sie zwischen kostenbewusster Basisabsicherung bis zur individuellen Premiumberatung

Was uns auszeichnet

Anfrage absenden+49 89 2176 8841
geehrter Herrgeehrte Frau

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Bitte lasse dieses Feld leer.