Handschlag Geschäftsleute

Weitergabe von personenbezogenen Daten

Sie vertrauen Ihrem Datenschutzexperten nicht? Jetzt wechseln!
Bei unserem Team aus erfahrenen TÜV-/DEKRA-zertifizierten Datenschutzexperten, Volljuristen und IT-Spezialisten sind Sie in besten Händen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon:

+49 89 / 250 039 220

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 09:00 - 18:00 Uhr

Obwohl die Weitergabe personenbezogener Daten zu den klassischen Verarbeitungsformen gehört und insoweit schon lange im Fokus entsprechender datenschutzrechtlicher Regelungen steht, bereitet das Thema in der praktischen Anwendung vielen Unternehmen Schwierigkeiten.


Die Weitergabe personenbezogener Daten als intensiver Eingriff

Wer personenbezogene Daten weitergibt, greift intensiv in die Rechte der betroffenen Person ein. Deshalb müssen sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen vor einer solchen Weitergabe prüfen, ob ihr Verhalten rechtmäßig nach Art. 6 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist. Jede Form von Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit an dieser Stelle im Umgang mit personenbezogenen Daten kann rechtliche Sanktionen, wie Bußgelder, und vor allem auch faktische Folgen für die betroffene Person zeitigen. Es ist daher davon auszugehen, dass die Weitergabe von personenbezogenen Daten auch das besondere Interesse der Aufsichtsbehörden findet. Vor dem Hintergrund der durch die DSGVO festgesetzten hohen Bußgelder, sollten sich Unternehmen gründlich mit der Thematik auseinandersetzen. Außerdem ist man bei einem Verstoß gegen entsprechende Datenschutzvorschriften in diesem Kontext schnell im Bereich weiterer rechtlicher Verstöße etwa im Bereich des Persönlichkeitsrechts angekommen. Das kann zu erheblichen Schadensersatzforderungen im zivilrechtlichen Bereich führen.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Aktuelle Beiträge zum Thema "Weitergabe von personenbezogenen Daten"